window.pageOpenJobPositions = [] window.pageOpenJobPositions.push({ openJobPositionsShortcode: '[openJobPositions-515705690]', html: '
[]
', url: 'https://plentymarkets.jobs.personio.de/xml' });
Lottie.js Animation Placeholder
(() => { if (!window.lottieAnimationRepository) { window.lottieAnimationRepository = []; } const lottieAnimationRepository = window.lottieAnimationRepository, container = document.querySelector('#lottieAnimation-62ea4d0b8f19e'); container.innerHTML = ''; lottieAnimationRepository.push( { containerSelector: '#lottieAnimation-62ea4d0b8f19e', json: 'https://cdn01.plentymarkets.com/avw8j9fg70hi/frontend/website_plentycom/ContentWeeks/CrossBorderTrade_Lottie.json' } ); })();
Lottie.js Animation Placeholder
(() => { if (!window.lottieAnimationRepository) { window.lottieAnimationRepository = []; } const lottieAnimationRepository = window.lottieAnimationRepository, container = document.querySelector('#lottieAnimation-62ea4d0b8f1a4'); container.innerHTML = ''; lottieAnimationRepository.push( { containerSelector: '#lottieAnimation-62ea4d0b8f1a4', json: '' } ); })();

Erfolgreich international verkaufen

Erfahren Sie alles über Cross-Border-Trade


Event vormerken

UMSATZCHANCE CROSS-BORDER-TRADE

220 Milliarden prognostiziertes Umsatzvolumen für 2022.

Cross-Border-Trade ist aktuell einer der größten Trends im E-Commerce und ermöglicht es Marken und Händler:innen ihre Reichweite um ein Vielfaches zu vergrößern, ohne dabei Lagerkapazitäten in den Zielländern aufbauen zu müssen.

Mit dem Verkauf ihrer Produkte über die Grenzen des eigenen Landes hinweg ergreifen immer mehr Unternehmen neue Umsatzchancen. Das Verbraucherbarometer der EU verzeichnet seit Jahren eine steigende Bereitschaft der Verbraucher im Ausland einzukaufen. Und der Markt für eine Internationalisierung im E-Commerce ist groß.

Der deutsche E-Commerce hat Aufholbedarf. Obwohl der Anteil von grenzübergreifendem Verkauf steigt, ist der Anteil deutscher Unternehmen, die ihre Produkte aktiv im Ausland verkaufen, mit 51% noch relativ gering. Eine mögliche Ursache ist die Komplexität des grenzüberschreitenden Onlinehandels. Denn auch wenn der internationale Handel so attraktiv ist wie nie, müssen verschiedene Aspekte wie u.a. das Konsumverhalten, Sprachbarrieren, Kundenservice, Angebotspräsentation, Logistik & Verkaufsabwicklung, sowie Steuern & rechtliche Themen für jedes Land, in dem man aktiv sein möchte, berücksichtigt werden.

Das Cross-Border-Themenspecial beantwortet diese Fragen detailliert und stellt passende Lösungen vor, die beim Start in den Cross-Border-Trade helfen können.

August-September 2022

plentyContentWeeks Cross-Border-Trade

Wir bieten Antworten & Lösungen

In den plentyContentWeeks zum Thema Cross-Border-Trade finden Sie Lösungen und Antworten auf all Ihre Fragen rund um den internationalen Verkauf. Gemeinsam mit unseren Partnern und weiteren Experten werden die wichtigsten Fachthemen leicht verständlich vermittelt. Grundwissen und detaillierte Vertiefungen werden von Branchenexperten präsentiert, geteilt & diskutiert - alles rein digital. Wir greifen konkrete Herausforderungen & Problemstellungen aus den einzelnen Bereichen auf, erläutern diese und bieten Lösungen.

Event vormerken
Vielfalt & Tiefe

Jede Woche greifen wir einen CBT-Themenbereich auf, klären Herausforderungen, diskutieren und zeigen Best Practices. Dabei steht die Wissensvermittlung ganz klar im Fokus.

Partner & Experten

Erweitern Sie Ihr Wissen und tauschen Sie sich mit Cross-Border-Trade-Expert:innen aus. Ob in den wöchentlichen Roundtables oder in individuellen 1:1 Sessions - Sie entscheiden. 

Rein digital

Alle Inhalte stellen wir digital zur Verfügung. Von Livestreams, Webinaren, Roundtables, Beiträgen und Success Stories teilen wir das Wissen zeit- und ortsunabhängig. 

Kostenfrei

Wir wollen, dass Sie erfolgreich sind. Deshalb sind die Webinare und weitere Inhalte der plentyContent Weeks kostenfrei zugänglich für alle plentySeller und E-Commerce-Interessierte.

Cross-Border-Experten

Unsere Partner

Keynote Livestream

16. August - Startschuss für die Content Weeks

Was genau bedeutet Cross-Border-Trade überhaupt? Welche Vorteile und Chancen bringt es für mich und mein Unternehmen? Worauf muss ich achten, wenn ich internationalisieren möchte? Welche Stolpersteine gibt es? Und schaffe ich das überhaupt? Diese und weitere Fragestellungen klären wir in der Kickoff-Veranstaltung der Content Weeks. Gleichzeitig bieten wir allen Teilnehmenden die Möglichkeit, individuelle Fragen und Themen zu platzieren, welche wir im Rahmen der Content Weeks beantworten werden.


Jetzt Termin vormerken

CONTENT WEEKS

Ein Themenbereich. Jede Woche.

Alle Themen rund um die gesamte Wertschöpfungskette des internationalen Handels in einem Format. Jede Themenwoche startet mit einem kostenfreien Webinar, welches durch weitere Inhalte im Wochenverlauf ergänzt wird. Am Ende jeder Woche findet ein Roundtable mit Diskussion & Fragerunde statt.

Themenwoche 1 

22.08.-26.08.2022 

Konsumentenverhalten, Zielmärkte & Inventar

powered by ibi research

Themenwoche 2 

29.08.-02.09.2022 

Steuern & Finanzbuchhaltung

powered by Taxdoo

Themenwoche 3 

05.09.-09.09.2022 

Marktplätze, Kundenservice & Sprache

powered by Kaufland.de

Themenwoche 4 

12.09.-16.09.2022 

Versand, Logistik, Fulfillment & Zoll

powered by PARCEL.ONE

23.08.0202
11-12 UHR

Webinar: Konsumentenverhalten & Zielmärkte 

Inhaltsbeschreibung folgt in Kürze. 

26.08.2022
11-12 UHR

Roundtable: Konsumentenverhalten & Zielmärkte

Nach jeder Contentweek wird das Wochen-Thema in Form eines Recap am Ende der Woche zusammengefasst: Die Herausforderungen & Problemstellungen werden aufgegriffen und die Lösungsansätze zusammengefasst. Es soll diskutiert werden und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

30.08.2022
11-12 Uhr

Umsatzsteuer und Finanzbuchhaltung im Cross-Border Trade sicher abbilden

Referent: Roger Gothmann, Taxdoo 

Steuern und Finanzbuchhaltung werden als die größten Blocker für eine nachhaltige Internationalisierung angesehen. Anhand konkreter Beispiele erklären wir, wie sichere und skalierbare USt- und FiBu-Prozesse aufgesetzt werden sollten.

02.09.2022
11-12 Uhr

Roundtable: Steuern & Finanzbuchhaltung

Nach jeder Contentweek wird das Wochen-Thema in Form eines Recap am Ende der Woche zusammengefasst: Die Herausforderungen & Problemstellungen werden aufgegriffen und die Lösungsansätze zusammengefasst. Es soll diskutiert werden und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

06.09.2022
11-12 Uhr

Webinar: Marktplätze 

Inhaltsbeschreibung folgt in Kürze.

09.09.2022
11-12 Uhr

Roundtable: Marktplätze, Kundenservice & Sprache

Nach jeder Contentweek wird das Wochen-Thema in Form eines Recap am Ende der Woche zusammengefasst: Die Herausforderungen & Problemstellungen werden aufgegriffen und die Lösungsansätze zusammengefasst. Es soll diskutiert werden und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

13.09.2022
11-12 Uhr

Webinar: Logistik, Versand, Fulfillment & Zoll

Inhaltsbeschreibung folgt in Kürze 

16.09.2022
11-12 Uhr

Roundtable: Logistik, Versand, Fulfillment & Zoll

Nach jeder Contentweek wird das Wochen-Thema in Form eines Recap am Ende der Woche zusammengefasst: Die Herausforderungen & Problemstellungen werden aufgegriffen und die Lösungsansätze zusammengefasst. Es soll diskutiert werden und es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Das Programm wird in Kürze vervollständigt.

FAQ

Cross-Border-Trade ist grenzüberschreitender Handel aus dem Inland ins Ausland. Aus Sicht der Händler:innen bestellen ausländische Kund:innen in einem inländischen Onlineshop. Internationalisierung im E-Commerce kann mit Cross-Border-Trade vorangetrieben werden oder durch Eröffnung eines Lagers oder einer Niederlassung im Ausland. Cross-Border-Trade ermöglicht es Marken und Händler:innen ihre Reichweite um ein Vielfaches zu vergrößern, ohne dabei Lagerkapazitäten in den Zielländern aufbauen zu müssen.

Weil es sich lohnt. Allein in Europa erreichte das grenzüberschreitende E-Commerce-Handelsvolumen im Jahr 2021 171 Milliarden Euro. 2022 prognostizieren Marktforscher ein Handelsvolumen von 220 Milliarden Euro.

Viele Marken und Händler:innen expandieren erfolgreich international und steigern so Umsatz und Ertrag. 

Der Start des internationalen Vertriebs bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung. In einer aktuellen Umfrage von ibi Research haben sich mehr als ein Viertel der Unternehmen nicht oder nur unzureichend auf den internationalen Vertrieb vorbereitet. Das hemmt die internationale Expansion oder lässt sie schlimmstenfalls scheitern.

Trotz des harmonisierten Binnenmarktes in der EU haben viele Mitgliedsländer beispielsweise unterschiedliche Regelungen zum Steuerrecht oder Umweltrecht, die beachtet werden müssen. Außerdem müssen hohe Versandkosten vermieden und die eigene Versandabwicklung auf internationalen Versand optimiert werden.

Die Cross-Border-Week ist ein Unterstützungsangebot von uns zu allen Themen rund  um die Internationalisierung im E-Commerce. Gemeinsam mit plentypartnern vermitteln wir das notwendige Wissen zu Vorbereitung und zeigen Lösungen für die größten Probleme des Onlinehandels im Ausland.

Diese Eventreihe findet mehrmals im Jahr statt und ergänzt mit intensiver  Wissensvermittlung in Kurs-Charakteristik unsere Eventwelt. Wir und die plentyPartner wollen euch und euer Geschäft mit nutzwertigen Wissensformaten voranbringen! In jeder Content Week dreht sich über alle Kanäle hinweg alles intensiv um ein Themenbereich. Den Auftakt macht in diesem Sommer das Thema Cross-Border-Trade. Wir unterstützen euch mit Workshops, Webinaren und Guides beim erfolgreichen Handel über alle Grenzen hinweg und vermitteln euch das notwendige Wissen für den Start eurer Internationalisierung.

 

Damit Sie keinen Beitrag und keine Veranstaltung der plentyContentWeeks verpassen, empfehlen wir unseren Newsletter zu bestellen. 

Wir senden Ihnen das Programm und praktische Erinnerungen an in Kürze startende Veranstaltungen zu. Zusätzlich erhalten Sie als Newsletter-Empfänger die Möglichkeit den Event-Kalender zu abonnieren und direkt Kalendereinträge in ihren persönlichen Kalender zu übernehmen. 

Die Teilnahme an den plentyContentWeeks erfordert keine weitere Buchung oder Anmeldung, 

Das Programm der plentyContentWeeks Cross-Border-Trade wird in Kürze bekanntgegeben. Abonnieren Sie unseren Newsletter, um frühzeitig das Programm zu erhalten und auf dem Laufenden zu bleiben. Einen erste Überblick über die Themenbereiche: 

 

  • Logistik, Versand & Zoll Zielmärkte,
  • Konsumentenverhalten & Verkaufskanäle
  • Umsatzsteuer & rechtliche Anforderungen
  • Sprache, Übersetzung & Kundenservice